Firmengeschichte

Eine historische Perspektive

Einsatz & Vision

Pioniere und Visionäre in der Welt der Vermessung – Unsere Entwicklung  

Die Ursprünge von Leica Geosystems reichen fast 200 Jahre in die Vergangenheit. Im Jahre 1819 nahm die Geschichte mit der Gründung von Kern & Co. ihren Anfang. Etwas mehr als hundert Jahre später machte sich Heinrich Wild in einer kleinen leer stehenden Textilfabrik an die Entwicklung des T2, des weltweit ersten voll tragbaren optomechanischen Theodoliten – und somit an die Grundsteinlegung der modernen Vermessung. Ein paar Jahre darauf brachte das in den Kinderschuhen steckende Startup-Unternehmen Wild Heerbrugg die erste Luftbildkamera der Welt, die C2, auf den Markt, gemeinsam mit dem B2, dem weltweit ersten analogen photogrammetrischen Plotter. In den letzten zwei Jahrhunderten ist unser Unternehmen in seinen vielfältigen Ausformungen zum führenden Anbieter der Welt im Bereich Vermessungsinnovationen aufgestiegen. Innovationsstreben in Verbindung mit einem feinen Gespür für die richtigen unternehmerischen Entscheidungen und einer unermüdlichen Hingabe an Qualität haben Heinrich Wilds Vision über die Jahrzehnte am Leben erhalten. 

2005 -  
Übernahme durch Hexagon AB, Schweden
2004 - Veräußerung der verbleibenden 25 % Anteile an Swissoptics und Escatec (Wiltronics)
2003 - Veräußerung von Vectronix (Verteidigungssparte)
Veräußerung von 75 % der Anteile an der Wiltronics AG
Übernahme von Tritronics Pty in Brisbane, Australien
2001 - Übernahme von Laser Alignment, Inc., Grand Rapids, MI, USA
Übernahme von Cyra Technologies Inc., San Ramon, CA, USA
Übernahme von ERDAS, Inc., Atlanta, GA, USA
Übernahme der verbleibenden 50 % an LH Systems, San Diego, CA, USA
Organisatorische Umstrukturierung in sechs Unternehmensbereiche
Verkauf von 75 % der Anteile an SwissOptics an die Berliner Glas AG
2000 - Börsengang von Leica Geosystems (LGSN) an der Schweizer Börse
1998 - Leveraged Management-Buy-out von Leica Geosystems mit Investcorp
1997 - Leica Gruppe teilt sich in Leica Microsystems und Leica Geosystems.
Hans Hess wird Präsident von Leica Geosystems
1996 - Börsengang von Leica Camera (Solms, Deutschland) an der Frankfurter Börse
1994 - Übernahme der zivilen GPS-Sparte von Magnavox
1990 - Fusion mit Cambridge Instruments (Geschäftsbereich Mikroskopie)
Bildung der Leica Gruppe
1988 - Übernahme von Kern & Co.
1986 - Bildung der Wild Leitz Gruppe
1986 - Übernahme von Leitz Wetzlar (einschließlich des Geschäftsbereichs Leica Camera)
1921 - Gründung von Wild Heerbrugg in Heerbrugg, Schweiz
1819 - Kern & Co. wird in Aarau, Schweiz gegründet.

History Poster

Innovation seit mehr als 80 Jahren:
Meilensteine in der Entwicklung von Präzisionsinstrumenten

Unsere gesamte Firmengeschichte auf einer großen Fototapete!

POSTER FIRMENGESCHICHTE ANFORDERN (PDF) >

Kontaktieren Sie Leica Geosystems

Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner für Vertrieb, Support und technischen Service.