LASER SCANNING "TO GO"

Kapitel 1: EINFÜHRUNG

Autor: Natalie Binder, Oktober 2016

Durch das Wachstum der Weltbevölkerung und sich immer schneller ändernde Anforderungen für den Bau von Gebäuden und Infrastruktur, wächst auch unser Bedürfnis, dieses Wachstum und die damit verbundenen Änderungen zu dokumentieren. Dieses neue Konzept, in dem tragbare Sensorsysteme zur Realitätserfassung verwendet werden, formt die Art und Weise, wie Vermessungsexperten die Welt verstehen und sie gestalten. Der Leica Pegasus:Backpack wurde als Teil dieser Generation aus neuen tragbaren Sensorsystemen zur Realitätserfassung eingeführt, um auf die zunehmenden globalen Änderungen zu reagieren. Die Prisma Group war das erste Unternehmen, das den Pegasus:Backpack in seinem aktuellen Infrastrukturprojekt eingesetzt hat.

Die Prisma Group mit Sitz in den Niederlanden besteht aus drei Unternehmen: Prisma Meten, Prisma Geocensus und Prisma Van Steenis. Das Unternehmen ist in einer Vielzahl von Fachgebieten tätig, darunter Vermessungen (Gleiswege, Infrastruktur, Versorgungseinrichtungen), Industrie (Offshore und Onshore), GIS, Hydrographie, geodätische Messungen, 3D-Laserscanning, Monitoring und Mobile Mapping.

Die Prisma Group war stets Fürsprecher der Marke Leica Geosystems und vertraut für besondere Leistungen auf qualitativ hochwertige Produkte. Eines der Ziele der Prisma Group ist es, den internationalen Markt weiterzuentwickeln. Mit dem schnellen Fortschritt auf dem Gebiet des 3D-Scannings legte die Prisma Group großen Wert darauf, eng mit Leica Geosystems zusammenzuarbeiten, um ihr Ziel zu erreichen und zur Nummer 1 im Bereich Scanning zu werden. 

Nächstes Kapitel: Fokus auf Gleiswegscanning

Story: Laser Scanning "To Go"
Kapitel 1: Einführung
Kapitel 2: Fokus auf Gleiswegscanning
Kapitel 3: Mobilität unter schwierigen Umständen

Reporter 76

Laden Sie sich hier die PDF-Fassung des „Reporter 76“ herunter.

Kontaktieren Sie Leica Geosystems

Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner für Vertrieb, Support und technischen Service.