Xalt: Das volle Potenzial von IoT-Daten realisieren

Q&A

Autorin: Monica Miller Rodgers

Bei der HxGN LIVE 2018 hat Hexagon mit Xalt seine jüngste Innovation vorgestellt. Anders als bei allen anderen Produkten im Portfolio des Konzerns handelt es sich jedoch bei Xalt um ein Framework für die Zusammenführung verschiedener Technologien.

Als „radikal neuer Ansatz zur Beschleunigung der digitalen Transformation“ angepriesen, bildet Xalt den von Hexagon entwickelten Eckpfeiler für die Schaffung autonomer vernetzter Ökosysteme (Autonomous Connected Ecosystems – ACE) und soll Kunden dabei unterstützen, das volle Potenzial der Daten aus dem Internet of Things (IoT) möglichst schnell zu realisieren. Um mehr über dieses revolutionäre Konzept zu erfahren, hat der Reporter mit Josh Cranfill gesprochen, dem Experten für digitale Transformation der Hexagon-Geschäftsbereiche Geosystems sowie Safety and Infrastructure.

Seit seiner Ankündigung hat Xalt hohe Wellen geschlagen. Aber worum genau handelt es sich eigentlich?
Xalt ist ein neues Framework, das es unseren Kunden ermöglichen soll, IoT-Daten möglichst rasch und umfassend zu nutzen, um die digitale Transformation ihres Unternehmens zu beschleunigen. Letztlich wird Xalt allen digitalen Lösungen von Hexagon zugrunde liegen und die Interoperabilität mit zukünftigen Lösungen sicherstellen. Ziel von Xalt ist die Schaffung von ACE, in denen Daten nahtlos durch eine Schnittstelle zwischen der realen Welt und der in allen Prozessen hinterlegten digitalen Intelligenz verknüpft sind.

Wie funktioniert Xalt?
Es geht darum, disruptive Technologien zu nutzen und IoT-Ansatzpunkte zu identifizieren: 

-Sorgt für Unternehmenssicherheit bis zum Rand des Netzwerks, indem B2B an ein Microservice Framework und Cloud Analytics angebunden wird.

-Bietet eine sichere, flexible Umgebung optimiert für native iOS- und Android-Betriebssysteme ohne Installation auf dem Kundensystem.

-Auswertung, Zusammenführung und Analyse von IoT- und Sensordaten am Rand des Netzwerks und Verarbeitung mit künstlicher Intelligenz (AI).

-Ermöglicht die einfache Integration älterer Schnittstellen, Datenbanken und IT-Systeme in eine einzige intuitive Oberfläche.

-Unterstützt vorausschauende Instandhaltung und die Erkennung von Änderungen und Anomalien durch Analysefunktionen, Visualisierung sowie Sensor- und Datenfusion.

-Visualisierung von 2D- und 3D-Daten einschließlich Punktwolken, optimiert für alle gängigen OS sowie mobile und Internetplattformen.

Bei Xalt handelt es sich ausdrücklich um ein Framework und nicht um eine Plattform. Wo genau liegt der Unterschied?
Wir haben Xalt absichtlich als Framework und nicht als Plattform positioniert, damit es sich abhebt von all den IoT-Plattformen, die hauptsächlich als generische Toolkits für IoT-Aufgaben vermarktet werden. Xalt ist viel mehr als eine Plattform. Deshalb bezeichnen wir es als Framework (also als Basis für ein vernetztes Ökosystem). In der Regel wird eine Softwareplattform als Umgebung für die Entwicklung und Ausführung von Softwareanwendungen definiert. Aber Xalt – das viel mehr leistet als eine solche Umgebung –, unterstützt die nahtlose Interoperabilität grundlegender, moderner, digitaler Funktionen zur Konfiguration und zum Betrieb transformativer Anwendungen in den Kernkompetenzbereichen von Hexagon: Erfassung der Realität, intelligente Positionierung, situative Informationsbereitstellung und Industriedesign.

Wodurch hebt sich Xalt von diesen anderen Plattformen ab?
Zwar sind einige IoT-Plattformtechnologien auf dem Markt, die sich mit verschiedenen isolierten Funktionen von Xalt überschneiden, doch keine einzige bietet die komplette Bandbreite:

  • Prozessinteroperabilität und Daten-Orchestrierung (d. h. Synchronisierung aller Elemente des Ökosystems, wie Workflows und Geräte). 
  • Enge Integration in die Kerntechnologien von Hexagon in zentralen Bereichen wie der Erfassung der Realität (Messungen, Inputs aus der realen Welt und digitale Realitäten), der intelligenten Positionierung (Positionsbestimmung und Steuerung von Maschinen, Objekten und Fahrzeugen), der situativen Informationsbereitstellung (aktive Kenntnisse über Vorgänge, Positionen und Prozesse) und dem Industriedesign (smarte digitale Infrastrukturen für weit darüber hinausgehende Anwendungen). 
  • Einzigartige Architektur für Interoperabilität und verteilte Systeme mit den Grundbausteinen Edge Computing, Edge­Cloud-Orchestrierung und AI Everywhere. 
  • Obschon konfigurierbar und horizontal skalierbar, lässt Xalt andere Elemente der IT-Architektur (wie Daten, Analysetools, BI-Plattformen, Geoplattformen, mobile Plattformen) und Betriebssysteme anderer Lösungen außen vor. 
  • Xalt dient der Erweiterung der Fähigkeiten der bestehenden Hexagon-Lösungen und bietet erhebliche Mehrwerte für die Anwender. 
  • Xalt ist auf spezifische vertikale Anwendungen ausgerichtet – anders als der ganzheitliche Ansatz sonstiger Plattformen, in die für Daten und Prozesse unterschiedliche Lösungen verschiedener Hersteller integriert werden müssen, oder sogenannte Universalplattformen mit eingeschränkter Integrationsfähigkeit, Effizienz, Produktivität und Anwendbarkeit, die zu schwer verwaltbaren Patchworksystemen führen.

Haben sich die Fähigkeiten von Xalt bereits bewährt?
Die Fähigkeiten von Xalt zeigen sich seit Jahren in Hunderten von Anwendungen (Edge Client, Edge Frontier, Visualisation SDKs, Cloud Mobility and Orchestration, Enterprise Integration, Advanced Analytics-/AI-Module usw.). Das Xalt-Framework unterstützt die stärkere Integration und nahtlose Interoperabilität dieser Funktionen sowie ein Plug-in mit anderen Fähigkeiten, Funktionen und Plattformen von Hexagon (z. B. Smart M.Apps, 5D, Positionierungs- und Navigationslösungen, Sensoren und Software zur Erfassung der Realität, Dispositions-, Konstruktions- und Planungslösungen usw.). Im Grunde ist Xalt die Weiterentwicklung vorhandener Lösungsplattformen, die mit einer führenden, innovativen Architektur kombiniert wurde und durch die Geschäftsbereiche von Hexagon laufend weiter gepflegt wird. Beispielsweise arbeiten wir ständig an neuen AI-Modulen sowie Frameworks zur Datenzusammenstellung (Datenfusion: Mining, Aufbereitung, Komprimierung, Streaming, Darstellung in Multiplattformen usw.) für verschiedene Anwendungen.

 

Warum hat Hexagon zum jetzigen Zeitpunkt die Notwendigkeit zur Entwicklung von Xalt gesehen?
Xalt versteht sich als Verpflichtung Hexagons gegenüber seinen Kunden, Zeit, Aufwand und Forschungs- und Entwicklungskapazitäten in die Ausstattung des gesamten Produktportfolios des Konzerns mit Xalt-Fähigkeiten zu investieren. Letztlich wird Xalt in allen digitalen Lösungen von Hexagon standardmäßig integriert sein und unter Rückgriff auf die herausragenden Kompetenzen des Konzerns in verschiedenen vertikalen Märkten die Interoperabilität mit zukünftigen Lösungen sicherstellen. Einige der Funktionen von Xalt sind – kombiniert oder stand-alone – bereits in den Lösungen von Hexagon enthalten. Diese Zusammenführung disruptiver Technologien in Verbindung mit Hexagons Expertise und Lösungen wird unsere Kunden in die Lage versetzen, sich rasch an technologische Umbrüche und Innovationen, neue Geschäftsmodelle und veränderte Anforderungen anzupassen.

 

 

Reporter Newsletter

Erhalten Sie das Reporter Magazin per E-Mail

Kontakt zum Leica Geosystems Redaktionsteam

Zeigen Sie, wie Sie die Herausforderungen Ihres Alltags mit unseren Lösungen meistern.

Reporter 84

Laden Sie eine PDF-Version des Reporter 84 herunter

Around the world

Kunden auf der ganzen Welt lösen täglich komplexe Herausforderungen mit Instrumenten von Leica Geosystems.