Kontrollen leicht gemacht

Die Zusammenarbeit an einem umfangreichen Wohnbauprojekt bestehend aus einer Wohnanlage mit sechs dreistöckigen Gebäuden, 25 Stadthäusern und einem Clubhaus mit Pool im US-Bundesstat Colorado legte den Grundstein für eine erfolgreiche geschäftliche Partnerschaft zwischen Golden Construction und einem Kunden vor Ort. Für das Projekt wurde die iCON Produktreihe von Leica Geosystems eingesetzt, die effizientes Arbeiten ermöglichte und allen Beteiligten so viel Zeit und Geld sparte.

Golden Construction, LLC erbringt Bauleistungen für Kunden aus den Bereichen Gesundheitsdienstleistungen, Gewerbe und Handel, Industrie, Wohnbau und Bildung. Das Unternehmen mit Sitz in Birmingham, Alabama, arbeitet
schon seit fast zwei Jahrzenten mit den Vermessungsinstrumenten von Leica Geosystems.
Das Wohnbauvorhaben in Fort Collins, Colorado, ist eines der größten derartigen Projekte, die sich in dieser Region derzeit im Bau befinden, und besteht vor allem aus über 300 Ein-, Zwei- und Drei-Zimmer- Wohnungen, die im Spätsommer 2016 fertiggestellt werden sollen. Eine wichtige Aufgabe von Golden Construction war
die Prüfung der korrekten Verlegung der Sanitär- und Elektroinstallationen vor dem Beginn des Betoneinbaus. Außerdem mussten auf den Bodenplatten Kontrolllinien zur Positionierung und zum Bau der Holzkonstruktion durch die Zimmerleute angebracht werden.

VERRINGERUNG DES FEHLERPOTENZIALS
Die Positionskontrolle der Sanitärinstallationen war mit Sicherheit eine der umfangreichsten Tätigkeiten im Rahmen dieses Projekts, das sich über die Dauer eines Jahres erstreckte. In den verschiedenen Gebäuden wurden insgesamt rund 1.900 Rohrleitungen montiert. Die mit den Sanitär- und Elektroinstallationen beauftragten Firmen verwendeten Schnüre und Maßbänder zur Vermessung der Position ihrer Leitungen. Bei einem Vorhaben dieser Größenordnung ist davon auszugehen, dass bei dieser Vorgehensweise Fehler passieren, die im weiteren Verlauf erhebliche Probleme und damit höhere Kosten verursachen.
Um die ordnungsgemäße Verlegung sämtlicher Leitungen sicherzustellen, setzte Golden Construction Leica iCON robot Totalstationen  ein. Golden Construction arbeitet gern mit den bewährten Leica Geosystems iCON Produkten, die immer zuverlässige Ergebnisse liefern. Da das Unternehmen mit diesem Projekt seinen ersten Vorstoß in den Bundesstaat Colorado wagte, war die erfolgreiche Abwicklung von ganz besonderer Bedeutung. Dabei spielte die Kontrolle der korrekten Positionen von Sanitär- und Elektroleitungen sowie der Holzkonstruktion eine entscheidende Rolle.
Der Großteil der zu prüfenden Elemente und der festzulegenden Linien erwies sich als Herausforderung, denn nicht nur die Genauigkeit, sondern auch die Geschwindigkeit zählte. Es war klar, dass jede Verzögerung beim Beginn des Betoneinbaus teuer werden würde. Daher entschied sich Golden Construction für die motorisierte Totalstation Leica iCON robot 60 mit der neuesten iCON Feldsoftware. Zusätzlich wurde der Leica iCON CC80 Controller eingesetzt, um die Sammlung von Messpunkten zu erleichtern und die Daten ins Büro zu übermitteln.

RASCHE KONTROLLEN SPAREN KOSTEN
Steven Denney, Projektassistent bei Golden Construction, kümmert sich um die Gebäudepläne und unterstützt die Teams vor Ort mit CAD- Zeichnungen, Punktdateien und durch die Festlegung von Kontrollpunkten. Denney ist überzeugt, dass die Fähigkeit, Probleme rasch zu erkennen und die zuständigen Gewerke sofort darüber zu informieren, bei diesem Projekt viel Zeit und Geld gespart hat. „Hätte sich der Betoneinbau verzögert, weil wir noch Zeit zur Kontrolle der Installationen benötigten, wäre das für alle Beteiligten teuer geworden. Umgekehrt wäre es natürlich auch nicht besser gewesen, wenn der Beton eingebaut und etwaige Fehler erst danach erkannt worden wären“, so Denney.
 
Zur iCON build Feldsoftware meint Denney: „Der Befehl Bezugslinie hat sich bei der Kontrolle von Punkten als sehr praktisch erwiesen. Die Software ermöglicht Distanzmessungen in Echtzeit relativ zu den Gebäudelinien (parallel und rechtwinklig), nicht nur zur Position des Instruments. Solche Informationen sind für die Teams vor Ort wesentlich aussagekräftiger und hilfreicher.“

Durch den Einsatz der Leica iCON Robot-Totalstationen konnten alle Kontrollen schnell und effektiv von einer einzelnen Person erledigt werden. Diese Aufgabe übernahm Golden Constructions Praktikant Chris Dixon, der an der Auburn University in Alabama studiert. Er war in der Lage, die Kontrollen rasch durchzuführen.
Wenn Korrekturen erforderlich waren, gab Dixon die entsprechenden Informationen sofort an die zuständigen Handwerker weiter. Mit Hilfe der AutoCAD- Software von Autodesk konnten die auf der Baustelle erfassten Daten mit den Gebäudeplänen überlagert werden, um die richtige Position aller Leitungsverläufe zu verifizieren. Darüber hinaus wurde die Software auch im Büro zu Planungszwecken verwendet.

Projektleiter Lynn Spradlin ergänzt: „Wir konnten einen jungen, unerfahrenen Mitarbeiter für die Vermessungsarbeiten schulen, die er erledigt hat wie ein Profi, während sich unsere langjährigen Mitarbeiter mit anderen Dingen befasst haben.“

Durch die erfolgreiche Abwicklung dieses Bauvorhabens ist es Golden Construction gelungen, in Colorado Fuß zu fassen. Die gelungene Zusammenarbeit mit seinem Projektpartner vor Ort hat den Grundstein für eine neue, starke Unternehmenspartnerschaft gelegt.

Kundenmagazin "Reporter"

Weitere Fallstudien lesen Sie in unserem einmal im Quartal erscheinenden Magazin.

Kontaktieren Sie Leica Geosystems

Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner für Vertrieb, Support und technischen Service.