Erweiterung der Autobahn Liuzhou - –Nanning

Fallstudie

3D PaveSmart in China

Autor: Karina Lumholt

Die autonome Region Guangxi Zhuang liegt im südlichen Zentralchina und grenzt an Vietnam. Guangxi hat eine lange Tradition im Handel mit Südostasien und die ASEAN-Länder sind die wichtigsten Handelspartner von Guangxi. Guangxi wird durch die Zentralregierung von China als Türöffner zu den ASEAN-Märkten gefördert und ist durch Schnellstraßen, Bahnstrecken, Häfen und Flughäfen mit Südostasien verbunden. In ganz Guangxi wurden Autobahnen gebaut, um die wirtschaftliche Entwicklung der Region zu fördern.

Nanning und Liuzhou sind zwei wichtige Städte in Guangxi. Nanning ist ein wichtiges Verkehrs- und Logistikdrehkreuz für die südwestlichen Märkte von China und verfügt über einen Binnenhafen, Knotenpunkte für den Straßen- und Schienenverkehr sowie einen Flughafen, der Verbindungen zu regionalen und internationalen Zielen herstellt. Die 193 km lange Autobahn zwischen diesen zwei wichtigen Städten wurde zwischen 2016 und 2018 umgebaut und von vier auf acht Spuren erweitert. Damit wurde die Reisezeit zwischen den beiden Städten auf 2,5 Stunden verkürzt.


Der erste Einsatz von Leica PaveSmart 3D in China

3D PaveSmart in China
Die achtspurige Autobahn mit zwei Fahrtrichtungen zwischen Liuzhou und Nanning.

Die Guangxi Road and Bridge Engineering Group, Anbieter für Straßen-, Brücken-, Tunnel-, Unterbau- und städtische Bauleistungen hat bei diesem Projekt zwei Leica PaveSmart 3D-Lösungen und vier iCON robot 61 eingesetzt. Das Unternehmen nutzte zum ersten Mal 3D-Einbaulösungen, was den Bauprozess radikal verändert hat.

Es ist nicht erforderlich, Leitdrähte manuell einzurichten und zu kontrollieren. Die Nutzung der Totalstation Leica Robot 61 zur Führung der digitalen Bauarbeiten gewährleistet, dass der Asphalteinbau streng nach Plan erfolgt, und sichert die Glattheit und Ebenheit des ausgebrachten Materials“, sagt Wei Jingguang, Produktmanager bei der Guangxi Road and Bridge Engineering Group.

3D PaveSmart in China
Die beiden ersten auf dem chinesischen Markt verkauften Leica PaveSmart 3D-Lösungen.

Die Spezifikationen des Vertrags mit der Guangxi Road and Bridge Engineering Group waren eine Breite von 42 Metern, eine mit 4 Prozent Zement stabilisierte Schotterbasis mit einer Stärke von 20 Zentimetern, und eine mit 5 Prozent Zement stabilisierte Schotterbasis mit einer Stärke von 38 cm. Die Entwurfsdaten werden in die 3D-Lösung importiert, und das Bauprozesssystem wird automatisch gesteuert, ohne dass Probe- und Bezugslinien ausgemessen werden müssen.  Das verringert den Einfluss von menschlichen Faktoren auf die Bauqualität und sorgt für eine einfachere Logistik auf der Baustelle.

„Das Arbeiten ohne übermäßig viele Bau- und Hilfsarbeiter verringert das Arbeitsaufkommen erheblich. Eine saubere und ordentliche Baustelle gewährleistet die Sicherheit von Personal und Ausrüstung“, sagt Wei.


Arbeit rund um die Uhr

3D PaveSmart in China

Die Bauarbeiten erfolgen ohne Unterbrechung des Verkehrs und laufen 24 Stunden am Tag.

„Im Vergleich mit dem herkömmlichen Bauprozess ist die Verwendung der Leica PaveSmart 3D-Lösung eine wirkliche Revolution in China. Wir gehen davon aus, dass wir erhebliche Projektzeit eingespart und eine konsistente Einbauqualität erreicht haben, indem wir die 3D-Technologie in den chinesischen Markt eingeführt haben“, beendet Xing Lu, Vertriebsmanager bei Leica Geosystems Machine Control, Region China, seine Erläuterungen.

 

Reporter Abonnement

Erhalten Sie stets die aktuelle Ausgabe des Reporter.

Kontaktieren Sie Leica Geosystems

Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner für Vertrieb, Support und technischen Service.

Reporter 80 Rund um die Welt

Teilen Sie mit uns Ihre Erfahrungen, wie Sie mit Leica Geosystems-Equipment täglich komplexe Herausforderungen meistern.