Wenn AR, VR und Laserscanning aufeinandertreffen

Fallstudie

Autor: Tim Jervis

Ein Kollektiv von Visionären für Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR) und Mixed Reality (MR), komplettiert durch Programmierer und Rendering-Künstler, hat sich zusammengefunden, um eine digitale Replik der Schönheit und Geschichte Mittelamerikas zu schaffen. Als erstes hat sich das Team Guatemala vorgenommen. Das Team von Unreality Journeys und die G2 Foundation testen die Grenzen der HDS- (High Definition Surveying), AR- und VR-Technologie im Rahmen eines gemeinnützigen Kulturerbeprojekts aus.

Für dieses bahnbrechende Kulturprojekt erfasst Unreality Journeys historische Stätten der indigenen Bevölkerung und hält ihren Einfluss auf die moderne Gesellschaft fest.

Mithilfe von VR- und AR-Technologien in Verbindung mit 3D-Laserscanning und volumetrischen Projektionen hat es sich Unreality Journeys zur Aufgabe gemacht, eine interaktive digitale Umgebung zu kreieren, in der Anwender diese mystischen Orte gehend, fahrend und fliegend erkunden können. Der Innovator und Projektpartner G2 Foundation aus Neuseeland hat Unreality Journeys für dieses Projekt mehrere Leica BLK360-Laserscanner gespendet.

Sie werden zur Erfassung hochwertiger 3D-Scans der geplanten Objekte, darunter die UNESCO-Welterbestätte Antigua, Maya-Ruinen, 400 Jahre alte Kirchen und Dörfer der indigenen Bevölkerung, eingesetzt. Das Team nutzt die 3D-Scans, um die komplexe Architektur zu vermaschen und anhand von Bildern mit einer Oberflächenstruktur zu versehen. Diese strukturierten Vermaschungen bilden die Datenbasis für die VR-Plattformen und könnten in Zukunft auch für AR- und MR-Einstellungen dienen.


Verschieben der Grenzen digitaler Städte

Merging AR, VR and the BLK360 in a ground-breaking cultural heritage project

Unreality Journeys hat eine Vision: Die Nutzung des Antigua- Guatemala-Projekts als Prototypen für die erste umfassend dokumentierte und gescannte Stadt der Welt, in der jede Sehenswürdigkeit und jedes Unternehmen in VR, AR und MR erkundet werden kann.

Unreality Journeys verschiebt die Grenzen des technisch Möglichen digitaler Städte und Länder durch den Einsatz modernster kabelloser Internet-Service-Provider-Technologie (WISP), um dezentrale Netzwerke einzurichten, in denen die örtliche Bevölkerung sicher und vertraulich Daten teilen kann.

Das Hauptziel unseres Teams besteht darin, digitale Geschichtsbücher von Ländern in höchstmöglicher Qualität anzulegen und diese so vielen Menschen wie möglich kostenlos zugänglich zu machen. Wir beginnen in Guatemala, fahren mit dem Rest von Mittelamerika fort und sehen dann weiter“, kündigt Remy Malex, der Leiter von Unreality Journeys, an. „Wir konzentrieren uns auf geschichtsträchtige Entwicklungsländer mit einem reichen Kulturerbe, für dessen Bewahrung im Land das Geld fehlt.“ 


Beschleunigte Messungen mit dem BLK360

Merging AR, VR and the BLK360 in a ground-breaking cultural heritage project

Der BLK360-Workflow hat es dem Projektteam ermöglicht, rasch und effizient Daten zu erfassen und große, hochwertige Datenmengen in REGISTER360 und ReCap nachzubearbeiten. „Mit dem BLK360 ist für uns ein Traum in Erfüllung gegangen. Deshalb haben wir ein paar Geräte angeschafft, um uns voll diesem Projekt widmen zu können. Bevor wir den BLK360 hatten, arbeiteten wir mit Fotogrammetrie. Für diesen Workflow mussten wir Tausende von Fotos aufnehmen, um eine Punktwolke zu erstellen, zu vermaschen, nachzubearbeiten und ihre Oberfläche zu strukturieren. Der BLK360 erleichtert unsere Tätigkeit drastisch, da sich die Punktwolke viel einfacher erstellen lässt und die Vermaschung noch dazu viel genauer und detaillierter ist. Weil die Ausgangsdaten besser sind, steigt die Vermaschungsqualität. Durch den BLK360 hat sich unsere Effizienz enorm erhöht, und am Ende steht ein wertvolleres Produkt“, ist Malex sicher.

Die mit dem kleinsten Laserscanner der Welt gesammelten Daten erlauben es Interessierten zukünftig, sich digital durch das ganze Land zu bewegen: Onlinebesucher können über die schwarzen Sandstrände von Guatemalas Südküste spazieren, die Dschungel von Petén entdecken, mit dem Boot den mystischen Río Dulce hinunter fahren, in die Garifuna- Dörfer an der Karibikküste fliegen, über die örtlichen Kunsthandwerksmärkte bummeln und die Geheimnisse der Maya-Pyramiden erkunden.

 

Reporter Newsletter

Erhalten Sie das Reporter Magazin per E-Mail

Kontakt zum Leica Geosystems Redaktionsteam

Zeigen Sie, wie Sie die Herausforderungen Ihres Alltags mit unseren Lösungen meistern.

Reporter 84

Laden Sie eine PDF-Version des Reporter 84 herunter

Around the world

Kunden auf der ganzen Welt lösen täglich komplexe Herausforderungen mit Instrumenten von Leica Geosystems.