ANLAGENDOKUMENTATION MIT SÜSSEM BEIGESCHMACK

Kapitel 3: Zeit- und Kosteneinsparungen plus bessere Information

ZEIT- UND KOSTENEINSPARUNGEN PLUS BESSERE INFORMATIONEN

Ohne Laserscanning hätte Michigan Sugar die Messungen im Feld manuell durchführen müssen und die Fertigstellung des gesamten Dokumentationsprozesses hätte fast zwei Wochen gedauert. Laut James wurden allein bei der Felddokumentation Kosteneinsparungen von 68 Prozent erzielt. Die Gesamteinsparungen sind natürlich höher, da bei manuellen Messungen menschliche Fehler möglich gewesen wären, die zu Konflikten bei der Konstruktion und Nachbesserungen hätten führen können. Die branchenweiten Eventualitäten für die Überarbeitung von Anlagendaten, die manuell gesammelt wurden, belaufen sich in der Regel auf zwölf bis 30 Prozent der Gesamtkosten des Projekts, sie erfordern Zeit und Geld.

Mit den Laserscannerdaten wurden alle Geräte und Systeme – nicht nur einige wenige ausgewählte Anlagenelemente – mit Millimetergenauigkeit erfasst. Die Datenverarbeitung war ebenfalls schnell und kostengünstig, da das Team die ScanStation P40 mit der Cyclone-Software gekoppelt hat und diese beide Elemente arbeiten nahtlos zusammen. Diese Einheit von Software und Hardware macht es den internen Ingenieuren leicht, Daten zu extrahieren, zu analysieren und ein 3D-Modell in AutoCAD® für alle architektonischen, strukturellen und mechanischen Systeme zu erstellen. „Da wir alle Aspekte des Projekts in einem Softwarepaket kontrolliert haben,“ erklärt James, „mussten wir keine Daten aus verschiedenen Softwarepaketen importieren und exportieren. Auch dadurch haben wir viel Zeit gespart.“

Das Vermessungsteam veröffentlichte außerdem Leica TruViews, dimensionale Fotografien, die auf die Daten der Punktwolke gelegt wurden. Diese können im kostenlosen TruView Panorama- Viewer von Leica Geosystems dargestellt werden. Obgleich sie nicht über fundierte Kenntnisse der Punktwolkensoftware verfügten, waren die Fachleute bei Michigan Sugar damit in der Lage, die Daten zu überprüfen und die Standortbedingungen problemlos anhand der TruViews zu beurteilen. Schanbeck fand das Modell für die Unterstützung der Ingenieurteams bei ihren Planungen so nützlich, dass er plant, per Laserscanning das gesamte Werksgelände zu dokumentieren. Dies erleichtert zukünftige Änderungen und Ergänzungen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Reporter 76

Story: Anlagendokumentation mit süßem Beigeschmack
Kapitel 1: Planung eines Kesselaustauschs
Kapitel 2: Effiziente, genaue Datenerfassung
Kapitle 3: Zeit- und Kosteneinsparungen plus bessere Informationen

Reporter 76

Laden Sie sich hier die PDF-Fassung des „Reporter 76“ herunter.

Kontaktieren Sie Leica Geosystems

Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner für Vertrieb, Support und technischen Service.