Multiplikatorwirkung

Warum GNSS-Netzwerke im Baubereich Boden gewinnen

Multiplikatorwirkung

John Hugerich, Projektleiter des Bauunternehmens Hugerich Construction aus dem US-Bundesstaat New Jersey, erinnert sich gut daran, als für die Berechnung jeder Halde und jedes Hochwasserstands eine Basisstation aufgestellt und ein lokales Netzwerk eingerichtet werden musste. Der Vorgang war mühsam und zeitaufwändig.

Das ist erst zwei Jahre her. Mittlerweile nutzt Hugerich für Messaufgaben, die RTK-Korrekturen erfordern, fast ausschließlich den Netzwerk-RTK-Dienst HxGN SmartNet .

„SmartNet liefert uns Korrekturdaten und alle benötigten Koordinaten frei Haus und macht uns das Leben dadurch wesentlich leichter“, erklärt Hugerich. „Allein die Möglichkeit, kurz auf einer Baustelle vorbeizufahren und dort schnell das Volumen einer Halde zu messen oder eine Höhe für ein Angebot zu überprüfen, trägt enorm dazu bei, dass wir Aufträge innerhalb des zeitlichen und finanziellen Rahmens erledigen können, und ist auch bei der  Angebotslegung praktisch.“


ERHÖHTE ERREICHBARKEIT, ZUVERLÄSSIGKEIT UND EFFIZIENZ

CONTENT IMAGE GNSS Networks 01

NSS-Netzwerke werden seit längerem eingesetzt, um Zeit und Geld zu sparen und potenzielle Fehlerquellen auszuschließen. Anstatt zwei GPS-Empfänger und jede Menge Akkus und Kabel, zwei Funkgeräte, ein Stativ und einen Lotstock mit sich herumzuschleppen und für jedes Projekt eine lokale Basisstation einzurichten, benötigen Netzwerknutzer nur noch einen GPS- oder GNSS-Empfänger (Rover) mit einem Modem oder Mobiltelefon, um damit auf ein gut ausgebautes Netzwerk aus fixen Basisstationen zugreifen zu können. Anhand der kombinierten Daten dieser fixen Basisstationen werden RTK-Korrekturen generiert, die eine höhere Positioniergenauigkeit auf wesentlich größere Entfernungen bieten als normalerweise möglich.

Die Nutzung eines Netzwerks spart Zeit. Probleme infolge beschädigter oder entwendeter Basisstationen gehören ebenfalls der Vergangenheit an. Auch potenzielle Fehler durch falsche Einrichtung oder nachträgliche Bewegung der Basisstation sind ausgeschlossen. Bauunternehmen haben die Möglichkeit, sich in kürzester Zeit ein genaues Bild von einem Auftrag zu machen, für den sie ein Angebot legen möchten.

Früher war der Zugang zu einem zuverlässigen, präzisen Netzwerk auf einer Baustelle keine Selbstverständlichkeit. In den vergangenen Jahren haben die Netzwerke jedoch im großen Stil in Technologie investiert und auch die angebotenen Dienste ausgeweitet, sodass sie heute eine attraktive Alternative für Bauunternehmen darstellen, die ihre Produktivität drastisch erhöhen wollen.

Beispielsweise wurde das HxGN SmartNet in Nordamerika allein in den vergangenen zwei Jahren um eine ganze Reihe neuer Supporttools und hunderte zusätzliche Basisstationen erweitert. Es besteht aktuell aus mehr als 1.300 Stationen, die GNSS-Korrekturdaten mit GPS- und/oder GLONASS-Abdeckung für 44 US-Bundesstaaten und acht kanadische Provinzen bieten, und wird rasch weiter ausgebaut.

Die erhöhte Verfügbarkeit und die Vorteile, die sich aus der Nutzung eines fixen Netzwerks ergeben, führen zu neuen Benutzerrekorden. Die Anzahl der Bauunternehmen, die neue Nutzungsverträge abgeschlossen haben, hat sich in der zweiten Hälfte des Jahres 2016 verdoppelt, und für 2017 zeichnet sich bereits eine weitere Erhöhung der Zahl der Neuabonnenten ab.

Für die meisten Bauunternehmen ist die Benutzerfreundlichkeit und Geschwindigkeit bei der Arbeit mit dem Netzwerk das entscheidende Argument. „Ich kann einem meiner Mitarbeiter einen Empfänger in die Hand drücken, ihm kurz erklären, was er zu tun hat, und dann zurück ins Büro gehen“, schwärmt Hugerich. „Wenn er vor Ort ist und mir seine Koordinaten übermittelt, kann ich vom Büro aus kontrollieren, dass alle dieselben Koordinaten verwenden und alles so läuft, wie es soll. Diese Art von Benutzerfreundlichkeit bietet uns einen enormen Mehrwert.“

Micah Sawyer von Chase Excavating im US-Bundesstaat Maine ist derselben Meinung. Seinem Unternehmen ist es mithilfe von HxGN SmartNet gelungen, Abstecktätigkeiten zu optimieren und zu beschleunigen. „Die Arbeit ist jetzt einfacher und wir sind schneller und damit produktiver“, sagt Sawyer.


SOLIDE PARTNERSCHAFT GEWÄHRLEISTET LANGFRISTIGEN ERFOLG

CONTENT IMAGE GNSS Networks 02

Auch Fortschritte bei anderen Lösungen für die Baubranche tragen zu dem plötzlichen Anstieg der Nutzerzahlen bei. So werden zum Beispiel für viele Maschinensteuerungsanwendungen nach wie vor Basisstationen zur Gewährleistung der vertikalen Genauigkeit benötigt. Das neue HxGN SmartNet- Konzept für die Lizenzierung pro Baustelle ertlaubt Bauunternehmen den Erwerb einer gemeinsamen Lizenz für mehrere Rover und Maschinen mit denen am selben Projekt gearbeitet wird. Bei solchen Baustellenlizenzen wird eng mit dem Bauunternehmen zusammengearbeitet, um das Netzwerk zu verdichten, damit die für die Maschinensteuerung erforderliche Genauigkeit erzielt wird. Weil weder eine Basisstation noch Signalverstärker angeschafft werden müssen, rechnet sich die Nutzung des Netzwerkdiensts schnell. Je größer das Bauvorhaben, desto größer der Effizienzgewinn.

Generell lässt sich beobachten, dass die Vorteile eines Netzwerkabos in Verbindung mit der hohen Qualität der Dienste die Akzeptanz in der Bauwirtschaft erhöhen und zahlreiche neue Anwender generieren. „Durch die wesentlich erhöhte Effizienz ist die Nutzung eines Netzwerkdiensts für jedes Unternehmen in der Baubranche der logische nächste Schritt“, wagt Sawyer einen Blick in die Zukunft.

Dieser Artikel ist in einer abgewandelten Fassung bereits im Fachmagazin xyHt erschienen.

 

HxGN SmartNet ist der GNSS-Korrekturdienst, der, basierend auf dem größten Basisstationsnetz der Welt, die genauesten Ergebnisse liefert. HxGN SmartNet nutzt GNSS-Technologie von Leica Geosystems: mehr als 4.000 Basisstationen weltweit liefern ständig zuverlässige GNSS-Daten. Die neue Bezeichnung HxGN SmartNet zeigt, wie Technologien von Leica Geosystems mit denen anderer Unternehmen des Hexagon-Konzerns kombiniert werden. Die Benutzer können sich weiterhin mit ihren bekannten Anmeldeinformationen einloggen. Alle Dienste stehen unterbrechungsfrei zur Verfügung.

Kontakt zum Leica Geosystems Redaktionsteam

Zeigen Sie, wie Sie die Herausforderungen Ihres Alltags mit unseren Lösungen meistern.

Reporter 79

Reporter 79 PDF-Version downloaden