Bessere Zukunftsaussichten durch Messtechnologie

Case study

Autor: Renata Barradas Gutiérrez

Häuser, öffentliche Gebäude, Schulen, Brücken, Straßen und alle anderen denkbaren Arten von Infrastruktur bestehen nicht nur aus dem verwendeten Baumaterial, sondern auch aus dem Know-how und der Arbeit der Menschen, die sie gebaut haben. Noch nie waren qualifizierte und kompetente Arbeitnehmer wichtiger als heute. Das gilt nicht nur für die Baubranche, sondern für den wirtschaftlichen Wohlstand von Gesellschaften und Ländern insgesamt. Handwerker- und berufsbildende Schulen sowie lehrähnliche Ausbildungen können die wertvollen praktischen Arbeitserfahrungen vermitteln, die für Bauvorhaben und Bauunternehmen erforderlich sind.

Der 2012 in Tansania gegründeten Rural Development Organisation (RDO) ist bewusst, dass das Absolvieren einer Ausbildung Leben verändern kann. In Partnerschaft mit der Eine-Welt-Gruppe Schlins-Röns bemüht sich die RDO über verschiedene Programme zur Förderung von Nachhaltigkeit und Wissenstransfer um die langfristige Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen in den tansanischen Hochlandregionen Mdabulo und Kilolo. Die RDO bietet jungen Frauen und Männern durch eine Berufsausbildung und Bauprojekte, bei denen sich die Geräte von Leica Geosystems schon oft als hilfreich erwiesen haben, wertvolle Chancen.


Die transformative Kraft von Lasern und Nivellieren



Den jungen Menschen in der Region, deren Einwohner hauptsächlich von der Landwirtschaft für den Eigenbedarf leben, bietet das RDO-Schulungszentrum die Möglichkeit zur Verbesserung ihrer Zukunftschancen durch Ausbildungen in verschiedenen Handwerksberufen und nachhaltigen landwirtschaftlichen Techniken. Die Auszubildenden stammen meist aus bäuerlichen Kleinbetrieben und haben die Pflichtschule abgeschlossen, konnten jedoch keine weitere Ausbildung absolvieren. Die von der RDO in speziellen Bereichen angebotene Ausbildung setzt sich aus theoretischen und praktischen Kursen zusammen und wird durch eine staatliche Prüfung validiert.

„Handwerksberufe haben hier keine Tradition. Deshalb sind Lehrstellen selten, und die Infrastruktur für eine solche Ausbildung ist sehr schlecht ausgebaut. Zudem gibt es nur wenige weiterführende Schulen, da sich nur ein Bruchteil der Bevölkerung so etwas leisten kann“, erklärt Johannes Rauch, der Projektleiter der Eine-Welt-Gruppe Schlins-Röns.

Zur Unterstützung der Tätigkeit der RDO hat Leica Geosystems dem Ausbildungszentrum ein automatisches Leica NA730-Nivellier, einen Rotationslaser aus der Leica Rugby 800-Serie und ein Distanzmessgerät gespendet. Seither spielen diese Geräte eine wichtige Rolle bei den Projekten der RDO.

„Wir nutzen die Ausrüstung von Leica Geosystems sehr oft und gerne! Sie erleichtert uns die Arbeit wesentlich. In der Bauhandwerkerausbildung erhöhen die Geräte den Nutzen und die Aktualität der Maßnahmen sehr“, ist Rauch überzeugt.



RDO - Zentrum in Mdabulo - Ein mit Absolventen und Schülern der RDO - Handwerkerschule errichtetes Mehrzweck-Stampflehmgebäude. Das Architekturprojekt wurde von Studierenden der ETH Zürich zur Verfügung gestellt.

Im Schulungszentrum von RDO in Mdabulo und bei praktischen Gemeinwesenprojekten lernen die Schüler die Grundlagen der Bautechnik und die Anwendung des automatischen Nivelliers, des Rotationslasers und des Distanzmessgeräts. So wird der Rugby-Laser beispielsweise für das Nivellieren von Grundstücken, die Neigungskontrolle, das automatische Ausrichten auf Neigungen, die vertikale Ausrichtung von Schalungen und die Absteckung von Wänden genutzt. Mit dem automatischen NA730-Nivellier werden Distanzen gemessen, Meterrisse übertragen, Höhenunterschiede definiert und Höhen abgelesen.

„Die Ausbildung erfolgt durch regelmäßigen Schulunterricht. Die Nutzung von Laser- und Nivellierausrüstung ist mittlerweile fest im Lehrplan verankert. Jedes Jahr werden ca. 40 junge Menschen in der Arbeit mit professionellen Messwerkzeugen ausgebildet“, so Rauch.


Bereitstellung von Wasser und Bau von neuen Schulen



Die Geräte von Leica Geosystems werden in der Region außerdem für den Bau von Infrastruktur wie Schulen, öffentlichen Gebäuden und Einrichtungen zur Wasserversorgung eingesetzt. Bislang wurden bereits drei Betontanks zum Speichern von Wasser errichtet. Zudem befinden sich aktuell vier Schulgebäude an zwei Standorten in Bau.

„Die Ausrüstung von Leica Geosystems hilft uns besonders auch bei unseren Gemeinwesenprojekten, zu denen Schüler- und Lehrerunterkünfte, Werkstätten, Verwaltungsgebäude, Ställe, Lehrküchen, Wassertanks, Pumpenhäuser und Wasserleitungen zählen“, erklärt Rauch.

Eine der wichtigsten Aufgaben der RDO sind der Bau und die Verwaltung von Trinkwasseranlagen in den Dörfern. Ausgerüstet mit den Geräten von Leica Geosystems haben Fachleute der RDO und aus Vorarlberg gemeinsam mit den Dorfbewohnern Wassergenossenschaften gegründet, Brunnen gegraben und Wasserleitungen von den Quellfassungen in die Dörfer geführt.



Vermessung der Baustelle eines Hochbehälters im Dorf Isele in Tansania zur Wasserversorgung.

Die Planung und der Bau einer Infrastruktur für die Wasserversorgung in hügeligem Gelände mit tiefen Tälern und hohen Erhebungen ist keine leichte Aufgabe. Dabei wird das automatische NA730-Nivellier über lange Distanzen von bis zu vier Kilometern eingesetzt, um Gründungen zu vermessen und Trassen für Freifallleitungen präzise zu planen.

„Früher wurden Gründungen mit einer Latte und einer normalen oder einer Rinnenschnur-Wasserwaage vermessen. Abweichungen von bis zu 15 Zentimetern auf Distanzen von ca. 15 Metern waren dabei an der Tagesordnung“, erinnert sich Rauch. „Der Einsatz des Nivelliergeräts hat unsere Planung stark vereinfacht und sicherer gemacht. Außerdem konnten wir die Genauigkeit dadurch wesentlich erhöhen.“


Empowerment durch Laser und Nivelliere



Menschen und Ideen bei der Ausschöpfung ihres vollen Potenzials zu unterstützen – genau das ist der Zweck der Technologielösungen von Hexagon. Vor diesem Hintergrund setzt die RDO die Bauwerkzeuge von Leica Geosystems in den tansanischen Gemeinden ein, um Zugang zu sauberem Wasser zu schaffen, Kindern zum Schulbesuch zu verhelfen und eine Generation junger Erwachsener mit einer Berufsausbildung und den Fähigkeiten zu versorgen, aktuelle und künftige Herausforderungen erfolgreich zu meistern. Die Verfügbarkeit von Mess- und Positionierungstechnologie hilft nicht nur beim Bau der Welt um uns herum, sondern verschafft gut ausgebildeten jungen Menschen auch die Möglichkeit, sich ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Reporter Newsletter

Erhalten Sie das Reporter Magazin per E-Mail

Reporter 87

Download Reporter PDF

Around the world

Kunden auf der ganzen Welt lösen täglich komplexe Herausforderungen mit Instrumenten von Leica Geosystems.