CloudWorx für Revit

Punktwolken-Plug-in für Revit

CloudWorx für Revit

Leica CloudWorx für Revit ist ein bahnbrechendes Plug-in für die effiziente Verwendung von Punktwolken-Bestandsdaten, die mit Laserscannern aufgenommen wurden, direkt in Revit für eine bessere BIM-Modellierung von bestehenden Gebäuden. Dies ist nützlich für eine Vielzahl von BIM-Aktivitäten, darunter Umbauplanung, Konstruktion und Betrieb sowie das Lifecycle Asset Management des Gebäudes. Es bietet einen virtuellen Standortbesuch innerhalb von Revit mit einer Komplettansicht der erfassten Realität.

Benutzer profitieren von der vertrauten Revit-Oberfläche und von Tools mit kürzeren Lernprozessen für die Arbeit mit Laserscandaten. Mit Leica CloudWorx, dem leistungsstarken Leica Cyclone und den neuen Leica JetStream Punktwolken-Engines können Revit-Anwender auf effiziente Weise BIM-Modelle aus großen Punktwolken-Datensätzen visualisieren und erstellen. Anwender profitieren von einer hoch leistungsfähigen Punktwolken-Anwendung direkt in Revit.

Zusätzliche Werkzeuge in CloudWorx für Revit ermöglichen die präzise Einpassung von Stahlteilen, Flanschpunkten, Rohren und 2D-Linien oder die Platzierung von Wänden, Böden, Bauteilen, Türen, Fenstern und weiteren. Des Weiteren ermöglicht CloudWorx für Revit den direkten Import von COE-Modellen aus Cyclone und/oder den Export von Revit-Modellen als COE. So können Anwender schlanke, mit Revit erstellte Modelle in Cyclone weiter analysieren oder die Modelle in TruViews publizieren.


Eigenschaften und Vorteile
  • Optionale Cyclone- oder JetStream-Datenquellen
  • In Revit mit Punktwolken eines beliebigen Laserscanners oder Punktwolken-erzeugenden 3D-Sensors arbeiten
  • Keine zeitraubenden Export/Import-Prozesse von Punktwolken-Dateiformaten
  • Große Punktwolken-Datensätze leichter verändern und navigieren, einschließlich Schnitte, Abschnitte und Limitboxen
  • Beliebige Revit Modellelemente (Wände, Böden, Bauteile etc.) durch Auswahl in der Punktwolke platzieren
  • Werkzeuge für die Einpassung von Stahlteilen, Flanschpunkten, Rohren und 2D-Linien
  • Objektkataloge für intelligente Bestandsmodelle
  • Modellierung von nicht-lotrechten Wänden
  • Unterstützung von COE-Modellen mit direktem Import/Export
  • Clash Manager für die Kollisionsprüfung mit Exportfunktionalität für einfache Berichterstellung
  • Gebäudeebenen direkt aus der Punktwolke festlegen
  • Arbeitsebenen direkt aus der Punktwolke festlegen
  • Erkennt automatisch Mittellinie und Durchmesser von Rohren, runden Kanälen und Säulen
  • Speichern der Projektumgebungseinstellungen
  • Englisch, Deutsch, Japanisch und weitere Sprachen verfügbar

Mehr Informationen zum Laserscanning

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie weitere Informationen über unser Laserscanning-Portfolio erhalten möchten.

Case Studies

Erfahren Sie, wie Kunden in aller Welt Lösungen von Leica Geosystems einsetzen. Finden Sie Anregungen für Ihre Projekte.