Die völlig neue, vereinfachte Punktwolken-Verarbeitungssoftware

Faheem Khan spricht über die Punktwolken-Registrierungsplattform, auf sich die Branche am meisten verlässt

Leica_Cyclone_Expert_Insights_Teaser_2480x750 (DE)

Intelligentere Registrierung, Zusammenarbeit und Visualisierung – Die neue Version von Leica Cyclone verbesssert die Benutzererfahrung und macht die Verarbeitung von Punktwolken nahtlos und einfach. Faheem Khan, Vice President of Business Development bei Leica Geosystems, gibt Einblicke in die neue branchenführende 3D-Punktwolken-Verarbeitungssoftware.

Was macht die neue Version von Leica Cyclone so besonders?

Leica Cyclone hat den Ruf, die Punktwolken-Registrierungsplattform zu sein, auf die sich die Branche am meisten verlässt. Mit der kürzlichen Einführung von Cyclone REGISTER 360 haben wir unsere Position auf dem Markt weiter gestärkt und einige wichtige Engpässe behoben, die eine breitere Einführung der 3D-Punktwolken-Verarbeitungstechnologie bislang verhinderten. Diese Engpässe reichten von langen Verarbeitungszeiten, mangelnder Automatisierung, fehlender Qualitätskontrollfunktionalität und der Komplexität der Aufgabe. Mit Cyclone REGISTER 360 ist die Registrierung mit einer einfachen Drag-Drop-Go-Funktion bis zu 20-mal schneller, und das Qualitätsmanagement ist in das Herzstück des Produkts integriert. Ebenso wichtig ist die Benutzererfahrung. Benutzer können mit der Registrierung in der gewünschten lokalen Sprache beginnen und mithilfe moderner, visueller und effizienter Workflows endgültige Ergebnisse erstellen.

Um welche neuen Funktionen wurde Leica Cyclone ergänzt?

Leica Cyclone REGISTER 360 und Cyclone Cloud (TruView) Services sind die beiden wichtigsten Ergänzungen der Cyclone-Produktfamilie. Ein wichtiger Aspekt ist zugleich die gemeinsame Softwarearchitektur und die Vernetzung der Lösung. Dies ermöglicht dem Benutzer nach einer einmaligen Bereitstellung die Nutzung in vielen anderen Anwendungen. Neben den rein technischen Verbesserung gehören zu den wichtigsten Funktionen, die der Produktfamilie hinzugefügt wurden:

  • Die Möglichkeit, die Registrierung – vom Datenimport bis zum vollständigen Schlüsselplan – mit einem einzigen Klick abzuschließen
  • Die Möglichkeit, TruView Enterprise als von Leica Geosystems verwalteten Dienst in unter einer Minute bereitzustellen
  • Die Möglichkeit, Registrierungsberichte zu erstellen, um einen neuen Standard in der Branche zu setzen
Wie werden die neu hinzugefügten Funktionen einen Mehrwert schaffen und den Benutzern von Leica Cyclone zugute kommen?

Unsere Verbesserungen von Cyclone konzentrieren sich auf drei Hauptziele:

  • Verringerung der bisherigen Produktkomplexität und Vereinfachung der Scandatenverarbeitung
  • Verbesserung der Geschwindigkeit der bisherigen Workflows und Automatisierung der Prozesse
  • Bereitstellung von Lösungen in den Segmenten, in denen unsere Kunden tätig sind – von der öffentlichen Sicherheit bis zum Anlagenbau
Welche Branchentrends und Kundenwünsche waren für Sie und Ihr Team bei der Entwicklung der neuen Version von Leica Cyclone wichtig?

Da wir erleben, dass immer mehr „nicht traditionelle“ Fachleute 3D-Laserscans nutzen, wurde deutlich, dass wir unser Produktportfolio anpassen mussten, damit auch dieser Personenkreis professionelle Ergebnisse liefern kann. Dies ist das Versprechen von Cyclone an neue Kunden. Hinsichtlich der bestehenden Kunden bestand der dringende Wunsch, unsere Workflows zu automatisieren und zu verbessern, um die Nutzung der Software einfach und schnell zu gestalten. Ein weiterer Grund für die neue Version – über unser Ziel der VEreinfachung hinaus – war es, Pakete in weiteren Sprachen anzubieten, da wir unsere Präsenz in Schlüsselmärkten wie China und Japan ausbauen.

Wie würden Sie das Benutzerlebnis mit dem neuen Leica Cyclone beschreiben?

Das Design des Benutzererlebnisses, das Erscheinungsbild von Leica Cyclone unterscheidet sich deutlich von unserer vorherigen Produktgeneration. Dies ist das Ergebnis von Usability-Studien und Workshops mit professionellen Beratern, die Experten für Benutzerschnittstellen sind und maßgeblich zum Projekt beigetragen haben. Die neue Benutzeroberfläche von Cyclone soll für unsere Kunden, die unsere Produkte täglich verwenden, nahtlos, einfach und nützlich sein.

Können Sie die allgemeine Erfahrung der Zusammenarbeit mit Ihrem Team bei der Aktualisierung von Leica Cyclone beschreiben?

Obwohl es den Anschein haben mag, dass diese Änderung und das neue Produkt lange auf sich warten lassen, haben wir alle fast 18 Monate lang hart an diesen beiden jüngsten Projekten gearbeitet, bis sie abgeschlossen waren. Die Arbeit war manchmal stressig, berauschend, lohnend, anstrengend, aber vor allem notwendig und hat sich gelohnt – mit anderen Worten, eine großartige Achterbahnfahrt. Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich ganz herlich bei allen Beteiligten bedanken!

Um mehr über Leica Cyclone zu erfahren, besuchen Sie: cyclone.leica-geosystems.com

Faheem Khan ist Vice President der Geomatics Division bei Leica Geosystems. Er ist seit über 20 Jahren in der Software- und 3D-Branche tätig und leitet das Produktmanagement des Geschäftsbereichs Laserscanning-Software von Leica Geosystems.

Leica Cyclone - Smarter Registration, Visualisation, Collaboration

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie reale und digitale Welt miteinander verschmelzen: Flexibilität, Produktivität und Zusammenarbeit mit einem vollkommen neuen Nutzererlebnis.
Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie reale und digitale Welt miteinander verschmelzen: Flexibilität, Produktivität und Zusammenarbeit mit...