Pistenpflege für Weltmeisterschaften

Fallstudie

Das Skiresort Idre Fjäll in Mittelschweden richtete im Januar 2019 zum vierten Mal den Ski Cross World Cup aus, der vom Internationalen Skiverband FIS ausgerichtet wird. Skicross ist eine schnelle Skisportart mit rasanten Kurven und hohen Sprüngen, wobei mehrere Skiläufer gleichzeitig die Strecke abfahren. Der Sport ist bekannt dafür, publikumsfreundlich zu sein, und das Zuschauen macht viel Spaß.


Den Skicross-Kurs anlegen

Building the ski cross course
Der Kurs für die Weltmeisterschaft im Skicross, gebaut mithilfe der Leica iCON alpine-Lösung.
Quelle: Idre Fjäll


Die Schneemanagementlösung iCON alpine von Leica Geosystems wurde genutzt, um den Skicross-Kurs vorzubereiten, und um die exakten Höhen der Sprünge und Kurven auszumessen, damit ein sicherer und fairer Wettbewerb gewährleistet ist. Das Entwurfsmodell des Kurses wird von der Maschinensteuerungslösung eingelesen, die auf dem Pistenfahrzeug installiert ist, und auf Basis der Geländemessungen, die während des Sommers durchgeführt wurden, können die genauen Schneehöhen zum Bau des Kurses berechnet werden.

Wir haben die iCON alpine-Lösung sogar genutzt, um die Höhe der gelagerten Schneehaufen zu messen, und wir setzten UAVs ein, um zu berechnen, wie viel Schnee vom Vorjahr wir hatten und wie viel Kunstschnee wir produzieren mussten“, erklärt Jonas Pålsson, Pistenfahrzeugführer bei Idre Fjäll.

Jonas Pålsson arbeitet nun bereits seit mehreren Jahren mit der iCON alpine-Lösung – Idre Fjäll war das erste Skiresort in Skandinavien, das die 3D-Schneetiefen- und Schneemanagementlösung von Leica Geosystems eingeführt hat.

Ich nutze die iCON alpine-Lösung ständig auf den regulären Abfahrten und Loipen. Ich verwende die Lösung, um Tiefen zu messen und frühzeitig zu planen, ob ein Gebiet mehr Schnee zugeteilt bekommen muss. Das spart nicht nur wertvolle Zeit, sondern auch Kosten, da der Bedarf an Kunstschneeproduktion genauer berechnet werden kann“, erklärt Pålsson.

Idre Fjäll begann mit einer lokalen, ganz oben platzierten GNSS-Basisstation. Um eine kontinuierliche Verbindung und präzise Messungen für die Maschinen zu gewährleisten, nutzt das Resort nun HxGN SmartNet, das weltweit größte Referenzstationsnetzwerk als Teil der Leica iCON alpine-Lösung.


Einführung umweltfreundlicher Technologie auf Idre Fjäll

Implementing environmentally-friendly technology on Idre Fjäll


Die Planung eines Skicross-Wettbewerbs beginnt lange bevor das Turnier stattfindet. Jedes Jahr bewahrt Idre Fjäll Schnee von einer Saison zur nächsten unter einem 2-3 mm starken, doppellagigen Filzteppich auf.

In diesem Jahr haben wir insgesamt 260.000 Kubikmeter Schnee aufbewahrt“, erklärt Lars Fagrell, Betriebsmanager bei Idre Fjäll.Wir haben den Schnee vom Skikurs des letzten Jahres aufbewahrt, und obwohl 2018 ein rekordverdächtig warmer Sommer war, hatten wir noch genug Schnee übrig, um den Kurs aufzubauen, und mussten weniger Kunstschnee einsetzen.

Idre Fjäll nutzt verschiedene technische Lösungen wie die iCON alpine-Lösung, um ein umweltfreundliches Wintersportziel mit Schneegarantie zu sein.

Wir produzieren jede Saison insgesamt 1.500.000 m³ Kunstschnee, sagt Fagrell. „Wenn wir 10 bis 20 Prozent des Schnees aus dem Vorjahr verwenden können, bedeutet das für uns eine große Kostenersparnis. Die Leica iCON alpine-Lösung hilft uns, die Kontrolle über die Schneemengen zu behalten, sodass wir die exakten Schneehöhen aus Kunstschnee und gelagertem Schnee aufbauen können.


Effizientes Schneemanagement

Jonas Pålsson working with the Leica iCON alpine solutions on Idre Fjäll 

Jonas Pålsson bei der Arbeit mit der Leica iCON alpine-Lösung auf Idre Fjäll

Im März 2019 richtete Idre Fjäll auch den Speed Ski World Cup aus und legte dazu die steilste Abfahrt mit dem Namen „Chocken“, zu Deutsch „Schock“, an. Geschwindigkeitsfahrer können mehr als 200 km/h schnell werden – dazu ist eine perfekt angelegte und präparierte Piste erforderlich. Um die steilste Skiabfahrt Skandinaviens zu erschaffen, nutzt Idre Fjäll die iCON alpine-Lösung. 

Ein effizientes Schneemanagement ist erforderlich, um große Wettbewerbe ausrichten zu können, und es hilft, die Skisaison für das ganze Resort zu verlängern. Dank der iCON alpine-Lösung konnte Idre Fjäll die Loipen und Abfahrten bereits im frühen Herbst 2018 eröffnen, und die Wintersaison wird bis eine Woche nach Ostern andauern. Dann sind die Sommeraktivitäten an der Reihe.

 

Reporter Newsletter

Erhalten Sie das Reporter Magazin per E-Mail

Kontakt zum Leica Geosystems Redaktionsteam

Zeigen Sie, wie Sie die Herausforderungen Ihres Alltags mit unseren Lösungen meistern.