Ausbau des öffentlichen Verkehrs in Mexiko

Ausbau des öffentlichen Verkehrs in Mexiko
Autor: Penny Boviatsou

Stellen Sie sich einen Flughafen mit sechs Start- und Landebahnen vor, der etwa 25 Kilometer von einem der größten Ballungszentren der Welt entfernt liegt und bis zu 120 Mio. Passagiere pro Jahr befördert. Dieser Flughafen – der Mexico City New International Airport (NAICM) – ist derzeit das größte Infrastrukturvorhaben Mexikos und soll 2020 eröffnet werden.

Millionen von Reisenden werden am NAICM ankommen und abfliegen, tausende Flughafenmitarbeiter müssen täglich an ihren Arbeitsplatz pendeln und hunderte Unternehmen werden sich auf den Geschäftsflächen des Flughafens oder in der Umgebung ansiedeln. Für all diese Flughafennutzer ist eine effektive Nahverkehrslösung unerlässlich.

Das mexikanische Bundessekretariat für Kommunikation und Verkehr hat ein Konzept ausgearbeitet, in dessen Rahmen sich mehrere internationale und mexikanische Unternehmen gleichzeitig an der Planung und dem Bau des NAICM beteiligen. Neben dem Flughafen selbst ist außerdem eine 57,7 Kilometer lange, moderne Hochgeschwindigkeits-Bahn als Zubringer geplant, der die beiden Städte Toluca und Mexiko-Stadt miteinander verbinden soll.


ORIENTIERUNG AN WELTWEITEN STANDARDS

Content image MEXICO

Die als „Interurban“ bezeichnete Zugverbindung soll Mexiko-Stadt und der gesamten Region erhebliche wirtschaftliche Vorteile und erhöhte Bewegungsfreiheit bringen und zusammen mit dem NAICM einen wichtigen Beitrag zum mexikanischen BIP leisten. Der neue Flughafen wird sich nicht nur günstig auf den Tourismus, sondern auch auf den Handel auswirken und Mexiko-Stadt mit dem Rest der Welt verbinden.

Für dieses riesige Bauvorhaben setzt Consorcio IUYET, mit mehr als 40 Jahren Erfahrung eines der führenden mexikanischen Bauunternehmen, eine Vielzahl von Systemen von Leica Geosystems zur Erfassung, Modellierung und Auswertung von Daten ein. Dazu zählen Totalstationen, die SiTrack:One Lösung für Schienenwartung und -instandsetzung, GNSS-Empfänger, Digitalnivelliere und Baulaser in Kombination mit Messsoftware.

Im Rahmen des Projekts erfasste Consorcio IUYET in der Rekordzeit von nur zwei Monaten 50 Quadratkilometer Fläche in 2.800 Scans mit der Leica ScanStation P40. Die Punktwolken dieser Scans wurden mithilfe der Leica Cyclone 9.1-Software bereinigt und registriert, um ein möglichst genaues digitales Geländemodell (DGM) des Areals zu erstellen. Diese Daten wurden zur Planung der Anlagen am Boden und des Luftraums des NAICM verwendet.

„Mit der Leica ScanStation P40 konnten wir 3D-Punktwolken des maßgeblichen Bereichs erfassen, um daraus ein digitales Geländemodell und planimetrische Karten zu erstellen“, erklärt Guillermo Ortiz, der CEO von Consorcio IUYET. „So gewannen wir zuverlässige Informationen und hochpräzise Daten für die Gebäudedatenmodellierung (BIM).“

Die Bahnstrecke wird zwei Hauptterminals und vier Bahnhöfe verbinden. Die Züge werden mit einer Höchstgeschwindigkeit von 160 Stundenkilometern verkehren. Die Streckenführung erfordert den Bau eines 3,9 Kilometer langen und 30 Meter tiefen Tunnels zum Schutz eines unter Umweltschutz stehenden Gebiets. Dieser Bauabschnitt ist der anspruchsvollste. Consorcio IUYET ist das erste Unternehmen in Nordamerika, das die mobile Kartierungsplattform Leica SiTrack:One angeschafft hat, die eigens zur Erfassung der Infrastruktur von Eisenbahnanlagen konzipiert wurde und beim Bau der Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Toluca und Mexiko-Stadt zum Einsatz kommen wird.

„Das SiTrack:One System wird mit der integrierten Leica ScanStation P40 eingesetzt, um eine hochpräzise 3D-Punktwolke der Umgebung der Bahntrasse zu generieren, die als Basis für die Berechnung von Gleisgeometrie, Spurweite und Lichtraumprofilen dient“, erläutert Ortiz. „Die Möglichkeit der Bahn, einen mit anderen Verkehrsmitteln – insbesondere dem Auto – vergleichbaren Komfort zu bieten, ist für ihre Wettbewerbsfähigkeit von entscheidender Bedeutung. Neue Technologien wie Leica SiTrack:One können viel zur Modernisierung von Bahnstrecken und zum Aufbau eines besseren, sichereren Eisenbahnnetzes beitragen, von dem Reisende und Pendler gleichermaßen profitieren werden.“


NUTZUNG DER AM BESTEN GEEIGNETEN TECHNOLOGIE

Content image mexico 02

Eine komfortable An- und Abreise sind wichtiger Qualitätsfaktor den die Reisenden zu schätzen wissen. Die Bahnstrecke zwischen Flughafen und Stadt prägt diesen ersten und letzten Eindruck.

Baubeginn für die Bahnlinie war im Juli 2014. Der Betrieb soll 2018 aufgenommen werden. Auf der Strecke verkehren 15 Zugsätze. Die Fahrtdauer von einer Endhaltestelle zur anderen beträgt 39 Minuten. Weil die eingesetzten Technologien die Arbeiten optimal unterstützen, ist mit einer termingerechten Fertigstellung zu rechnen.
 
In den unterschiedlichen Phasen des Bauvorhabens kombinierte Consorcio IUYET verschiedene Technologien. Das UAV (Unmanned Aerial Vehicle) Aibotix X6 V2 erfasste photogrammetrische Daten und unterstützte die Inspektion des Fortgangs der Bautätigkeiten, während die GNSS- Antenne Leica Viva GS15 bei der Einrichtung des geodätischen Basisstationsnetzwerks half und das Digitalnivellier Leica DNA03 für die Höhenkontrolle sorgte. Außerdem nutzte das Unternehmen eine MultiStation Leica Nova MS50 zur Integration von 3D-Punktwolkenmessungen, welche die Sammlung und Visualisierung topografischer Vermessungsdaten in Kombination mit detaillierten, hochpräzisen Scans erlaubten. Auch die Gewährleistung einer raschen, effizienten Datenübertragung zwischen Feld und Büro war für dieses Projekt unerlässlich.

Durch die Flexibilität und Einfachheit der Erfassung der Daten konnte sich Consorcio IUYET auf deren Anwendung und Auswertung konzentrieren, anstatt sich den Kopf über die Vorgehensweise bei der Messung zu zerbrechen.

„Die Präzision und Kompatibilität der Systeme von Leica Geosystems ermöglichte uns die optimale Ausschöpfung der Ressourcen unseres Unternehmens“, so Ortiz. „Exakte Messungen sind bei diesem Projekt unverzichtbar. Sie erhöhen die Genauigkeit und sparen Zeit und Geld. Die Zuverlässigkeit, die unsere Kunden an unserer Arbeit schätzen, reflektiert letztlich die Qualität der Lösungen von Leica Geosystems.“ 


INNOVATIVES VORZEIGEPROJEKT

Content image mexico  03

Der neue Flughafen bietet Mexiko-Stadt die Möglichkeit, die Region in seinem Einzugsbereich weiterzuentwickeln und so die lokale und nationale Wirtschaft zu fördern.

Aus verschiedenen Gründen spielt der öffentliche Nahverkehr am Boden eine wichtige Rolle für die Erschließung des Flughafens. Eine effektive, effiziente Verkehrsinfrastruktur ist ein entscheidendes Element für die erfolgreiche Integration des Flughafens in die Stadt.

„Der neue internationale Flughafen und die Interurban-Bahnlinie zwischen Toluca und Mexiko- Stadt sind innovative Vorzeigeprojekte für Mexiko“, freut sich Ortiz. „Der auch als ‚Flughafen der Zukunft‘ bezeichnete NAICM wird einer der größten Flughäfen der Welt und hat das Zeug dazu, die Grundsätze der Flughafenplanung maßgeblich zu verändern.“

Kontakt zum Leica Geosystems Redaktionsteam

Zeigen Sie, wie Sie die Herausforderungen Ihres Alltags mit unseren Lösungen meistern.

Reporter 79

Reporter 79 PDF-Version downloaden