Kubikmeterweise Kohle

Fallstudie

Leica Multistation India

Autor: Amit Kumar

Die Erzeugung von ausreichend Energie ist einer der wichtigsten Faktoren zum Erreichen von Wirtschaftswachstum und Wohlstand. Aufgrund des ökonomischen Aufschwungs und des damit einhergehenden zunehmenden Energiebedarfs zählt der indische Energiemarkt zu den am schnellsten wachsenden weltweit. Obwohl der Energiesektor in Indien diversifiziert ist, werden 62 Prozent des Strombedarfs Indiens über die riesigen Kohlevorräte dieses südasiatischen Landes gedeckt.

Sembcorp, ein auf fünf Kontinenten tätiger führender Konzern im Bereich Energie, Wasser und marine Anwendungen, ist seit 2010 auf dem indischen Energiemarkt vertreten. Das Unternehmen verantwortet die Nutzung von Anlagen zur Erzeugung von über 3.500 MW Leistung mit thermischer und erneuerbarer Energie in sieben Bundesstaaten, wobei einige dieser Anlagen noch nicht fertiggestellt sind. Als Teil von Sembcorp betreibt die Thermal Powertech Corporation India (TPCIL) ein Kohlekraftwerk mit 1.320 MW Leistung an der indischen Küste.

In der Vergangenheit nutzten die Wärmekraftspezialisten von TPCIL konventionelle Vermessungsmethoden, um die Koordinaten und Formen der Kohlehalden zu ermitteln. Die vierteljährliche Vermessung der Kohlehalden zur Überprüfung der Mengen war eine enorme Herausforderung. Mit dem Einsatz der MultiStation Leica Nova MS50 wurde die Messung des exakten Profils der Kohlehalden über Nacht zum Kinderspiel.


Neue Möglichkeiten durch Punktwolken



Die genaue Erfassung des Geländes in 3D bietet die effektivste Möglichkeit, Volumen zu berechnen und die Korrektheit der Messungen direkt im Feld zu überprüfen. Mit der ersten selbstlernenden MultiStation der Welt wird das Profil und Volumen des Kohlebestands präzise erfasst und ein Mengenabgleich durchgeführt.

Schon eine geringe Abweichung bei der Volumengenauigkeit würde zu einer Abweichung von Tonnen und Abertonnen vom tatsächlichen Bestand führen. Exakte Messungen sind daher ein wichtiger Vorteil, von dem TPCIL beim Einsatz der Leica MultiStation profitiert.

„Wir haben uns für die Leica MultiStation MS50 anstelle einer Totalstation entschieden, weil sie uns die exakte Berechnung unserer Lagerbestände erlaubt. Mit der Leica Infinity-Software lassen sich außerdem ganz einfach Messprotokolle generieren. Zeit- und Kosteneinsparungen zählten für uns zu den Hauptfaktoren bei diesem Projekt. Die MS50 hilft uns, die Berechnung des Kohlevolumens zu optimieren“, erklärt Nandagopal Kesavan, Assistent des Betriebsleiters bei TPCIL.

Die Mengenkontrollvermessung von ca. 600.000 bis 800.000 Tonnen Kohle dauerte mit herkömmlichen Methoden sieben bis zehn Tage. Mit der MS50 schaffen wir dieselbe Aufgabe in zwei Tagen. Alle Stationierungen ließen sich problemlos direkt am Instrument zusammenführen, und auch die Scanqualität konnte unmittelbar vor Ort überprüft werden.

Anschließend wurden die erfassten Daten von Experten in der Vermessungssoftware Leica Infinity verarbeitet. Sie unterstützt die Verwaltung und Auswertung von Punktwolkendaten und deren Anzeige in 3D.


Laufende Tätigkeit



Mit der Vermessung der Kohlehalde wurde im Juli 2015 begonnen. Seither wird sie jedes Vierteljahr wiederholt. TPCIL erhält seine Kohle aus Abbaugebieten im In- und Ausland und führt regelmäßige Kontrollmessungen durch, um

  • sicherzustellen, dass der Buchbestand und der Verbrauch mit dem tatsächlichen Lagerbestand übereinstimmen,

  • zu gewährleisten, dass ausreichend heimische und Importkohle verfügbar ist und

  • Transportverluste durch den Abgleich zwischen dem vorläufigen Vermessungsprotokoll vom Schiff und dem tatsächlich vermessenen Bestand für die Schiffsladung zu ermitteln.

Leica Geosystems stellte eine technische Lösung zur optimierten Berechnung des Kohlevolumens bereit, die eigens für dieses Projekt und das Unternehmen entwickelt wurde.

Aufgrund des Erfolgs beim Einsatz der MS50 hat Sembcorp bereits in die Nachfolgerlösung MultiStation Leica MS60 für denselben Zweck investiert. 

Reporter 83

Laden Sie sich die PDF-Version des REPORTER 83 herunter!

Reporter Newsletter

Erhalten Sie das Reporter Magazin per E-Mail

Kontakt zum Leica Geosystems Redaktionsteam

Zeigen Sie, wie Sie die Herausforderungen Ihres Alltags mit unseren Lösungen meistern.

Around the world

Kunden auf der ganzen Welt lösen täglich komplexe Herausforderungen mit Instrumenten von Leica Geosystems.