Kunden begeistern durch 3D-Laserscanning

Customer profile

Autor: Yoshie Katagiri

Bei U‘s Factory Co., Ltd. handelt es sich um ein 2013 gegründetes japanisches Unternehmen, das BIM-Leistungen (Building Information Modeling) für Architektur und Bau erbringt. U‘s Factory arbeitet schon seit der ersten Stunde mit von Laserscannern erfassten Daten, um 3D-Modelle zu generieren. Nachdem klar wurde, dass Laserscanning zu einer deutlichen Reduktion des für verschiedene Datenprodukte erforderlichen Zeitaufwands führte, entschloss sich das Unternehmen zum Kauf der 3D-Laserscanner von Leica Geosystems. U‘s Factory hat sich das Know-how angeeignet, die Geräte je nach den Bedingungen vor Ort optimal zu kombinieren, um die Punktwolkendaten so effizient wie möglich zu erfassen.


One-Stop-Shop im Sinne des Kunden



U’s Factory’s Only One Service

Vermessung, 3D-CAD-Modellierung und diverse Planunterlagen werden in der Regel auf Prozessbasis von unterschiedlichen Unternehmen erstellt, was sehr aufwändig ist. Der CEO von U‘s Factory, Yasushi Uejima, erkannte dieses Problem während seiner Tätigkeit als Ingenieur bei einer großen Baufirma. Basierend auf dieser Erfahrung gründete er U’s Factory mit dem Ziel, die Arbeit vor Ort durch gezielten IT-Einsatz drastisch zu reduzieren und die Prozesse der Branche zu revolutionieren.

U‘s Factory versteht sich als One-Stop-Dienstleister, der Vermessungs- und Modellierungsaufgaben für Bauunternehmen und große Architekturbüros ausführt. Das Unternehmen bietet nicht nur 3D-Messungen und -Modellierungen, sondern auch Consultingleistungen für seine Kunden. Ebenfalls zum Leistungsumfang zählt die Erstellung optimierter Konfigurations-, Struktur-, Bau und Anlagenpläne.


Verbesserung von 3D-Laserscanningprozessen mit dem BLK360 und dem  RTC360



Die Nutzung von Punktwolkendaten ist ein zentraler Baustein des Geschäftsmodells von U‘s Factory. Zur weiteren Verbesserung seiner Leistungen hat U’s Factory 2018 einen Leica BLK360-Laserscanner, einen Leica RTC360-3D-Laserscanner und einen Leica GS18 T-GNSS-RTK-Rover angeschafft.

„Der BLK360 ist leicht, kompakt und scannt schnell. Er wird einfach nur aufgestellt und funktioniert auf Knopfdruck. Wir haben ihn sogar zur Erfassung der Bestandsdaten einer Verrohrung in einem engen Maschinenraum verwendet, der nur kriechend zugänglich war“, erklärt Uejima.

Beim RTC360 hat das Unternehmen das erste Gerät gekauft, das in Japan verfügbar war, und es unmittelbar nach der Markteinführung im September 2018 erhalten. „Die Scandauer des RTC360 ist noch kürzer als jene des BLK360. Außerdem erkennt er mithilfe der integrierten Neigungskompensation seine horizontale Ausrichtung. Ein weiterer Durchbruch ist die Möglichkeit der Übertragung der Punktwolkendaten an ein Tablet, damit der gescannte Bereich gleich vor Ort in Echtzeit überprüft werden kann. Die Situation, die es früher oft gab, dass man erst im Büro festgestellt hat, wenn man von bestimmten Stellen viel zu wenige Messungen hatte, kommt nun praktisch nicht mehr vor“, ist Uejima froh.

Diese Eigenschaften des RTC360 haben sich mehr als nur ausgezahlt, als Uejima ein 8.000 Quadratmeter großes Grundstück zum Bau einer Ferienhausanlage vermaß, das in einem Waldgebiet mit großen Bäumen liegt. „Ich hatte weder Mitarbeiter noch andere Geräte zur Verfügung. Also ging ich allein und stellte den kompletten Scan in nur zwei Stunden fertig“, erinnert sich Uejima. In einer solchen Umgebung lassen sich Scanningpositionen und -konditionen nur schwer aus den erfassten Daten herauslesen. Da der RTC360 jedoch über integrierte Kameras seine Positionen verfolgt, konnten 27 Scans ohne Ziele effizient durchgeführt und sofort vorregistriert werden.


Kombination mehrerer Messsysteme für ein ideales Messkonzept



U‘s Factory fokussiert sich auf eine solide Planung des Messvorgangs, um mit seiner eindrucksvollen Flotte von Geräten aus dem Hause Leica Geosystems binnen kürzest möglicher Zeit die benötigten Daten zu erfassen:

  • Leica Nova MS50-MultiStation
  • Leica ScanStation C10-Laserscanner
  • Leica BLK360 Imaging Laser Scanner
  • Leica GS18 T-GNSS-RTK-Rover
  • Leica RTC360-3D-Laserscanner

Die kurze Datenerfassungsdauer vor Ort bietet auch den Kunden von U‘s Factory Vorteile, wenn z. B. Gebäude bewohnt sind oder Bauarbeiten laufen. „Durch die Kombination von RTC360 und BLK360 konnten wir unsere Messzeit drastisch reduzieren. Allein mit dem BLK360 würde es aber nicht funktionieren. Unseren Ausgangspunkt bilden immer die Kundenanforderungen. Daran anknüpfend planen wir den optimalen Vermessungsvorgang unter Verwendung einer Gerätekombination mit den erforderlichen Spezifikationen“, sagt Uejima.

Das Unternehmen hat es in Bezug auf den bestmöglichen Einsatz seiner Hardware zu beachtlicher Meisterschaft gebracht und ideale Prozesse für die effiziente Arbeit vor Ort entwickelt. Beispielsweise vermessen die Fachleute von U’s Factory geografische Positionen mit dem GS18 T, nutzen den C10 mit einem Intervall von 300 Metern mit Zielmarken, die mithilfe der MS50 gemessen werden, und verwenden dann den RTC360 oder BLK360, um die Lücken zu füllen.

Was sich in der letzten Zeit gewandelt hat, ist der Zweck der Messungen. Während früher nur Distanzmessungen zwischen zwei Punkten nötig waren, geht es heute um die Erstellung von 3D-Modellen, die auch für Augmented-Reality-Anwendungen und Simulationen geeignet sind, samt den zugehörigen Planunterlagen. Es ist bereits absehbar, dass der Bedarf an genauen Punktwolkendaten durch neue Geschäftsideen und Möglichkeiten immer weiter steigen wird.

Reporter Newsletter

Erhalten Sie das Reporter Magazin per E-Mail

Reporter 87

Download Reporter PDF

Around the world

Kunden auf der ganzen Welt lösen täglich komplexe Herausforderungen mit Instrumenten von Leica Geosystems.